Skip to Content

Fancois A.

Der aus Luxemburg stammende Francois A. war Gast in der Reso-Station und lies sich vom Trend "Wieder weg von der Straße" anstecken, doch weigerte er sich eine Suchttherapie in Anspruch zu nehmen. Auf eigene Faust den Alkoholkonsum unter Kontrolle zu bekommen, war schwer. Doch bewies Herr A. viel Ausdauer und gab die Hoffnung nicht auf. Da kam die Haftstrafe wegen unbezahlter Rechnungen gelegen, denn diese brachte eine medizinisch betreute Entgiftung mit sich.

Nach über einem Jahr Kontakt mit EinTritt und der Unterstützung seiner Bewährungshilfe konnte Herr A. seine Formalitäten regeln, eine Wohnung und anschließend eine Arbeitsstelle finden. Francois A. bemüht sich weiterhin äußerst tapfer seine Schulden zu regulieren und sich Stück für Stück aus der Armut heraus zu arbeiten.