Skip to Content

Armin G.

Armin G. war die erste Person, der vom EinTritt-Team aus der Obdachlosigkeit geholfen wurde. Jahrelang hatte der gelernte Schreiner und Vater von vier Kindern ein Leben am Rande des Existenzminimums geführt. Die Lage eskalierte, als ihm durch seine sich steigernde Alkoholabhängigkeit, verloren gegangene Post und verpasste Termine bei der ARGE die staatliche Unterstützung in Form von Hartz IV gestrichen wurde. Der Verlust seiner Wohnung und das darauf im November 2009 folgende Leben auf der Straße waren die schwerwiegenden Folgen.

Mithilfe des regelmäßigen Kontaktes und den daraus hervorgehenden stärkenden Gesprächen gelang es Armin G. seinen Wunsch dem Alkohol zu entrinnen zu festigen. Nach der Entgiftung kam es zwei Monate später dennoch zu einem Rückfall. Herr G. war zu diesem Zeitpunkt immer noch obdachlos. In diesen zwei Monaten wurde er bei der Stadt angemeldet, neue Anträge auf Hartz IV und eine Krankenversicherung gestellt. Armin G. gab trotz des Rückfalls nicht auf und konnte dank einer unbürokratischen Arbeitsweise direkt in die Fachklinik Vielbach zur Therapie eingewiesen werden.

In Vielbach engagierte Armin G. sich für seine Mitpatienten und wurde zum Gruppensprecher der Patienten gewählt. Nach der Therapie nahm er seit vielen Jahren zum ersten Mal Kontakt zu seinen Kindern auf, fand eine Wohnung und erhielt beim Bürgerservice Trier eine Beschäftigung.

Armin G. leitet heute eine Selbsthilfegruppe für Alkoholiker und ist festes Mitglied im Verein Trier bewegt e.V.